BERICHTE

Datingarea Test | Viele Mitglieder, viele Sexdates

Date4Sex Test | Sexkontakte schnell finden

Unser Umfangreicher YooFlirt Test

Datingarea bezeichnet sich selber als Datingportal für Sexkontakte und hat damit recht: Denn hinter den Namen „Datingarea“ geht es nicht um Dates und die große Liebe..... Weiter lesen

Date4Sex ist eine große deutsche Sexcommunity, die wirklich mehr wie eine Community aufgebaut ist, statt wie ein Portal. Auffällig hier: Date4Sex sieht auf den ersten Blick ..... Weiter lesen

YooFlirt ist ein weiteres Angebot der Fundorado GmbH, allerdings handelt es sich hierbei um ein Sexdating- & Flirt-Portal und nicht um interaktive Inhalte. Hier geht es ..... Weiter lesen


9 Fakten

Die du über Sperma wissen solltest

Auch wenn du dich beim Thema Sex und Körperflüssigkeiten relativ gut auskennst, gibt es wohl ein Thema, mit dem du dich bis jetzt nicht näher beschäftigt hast: Sperma. Selbst wenn wir glauben, bereits alles zu wissen, gibt es gewisse Fakten, von denen du garantiert noch nicht gehört hast. Wusstest du beispielsweise, dass Sperma und Samen nicht dasselbe sind? Oder hast du dir eigentlich schon einmal über die Größe und die Geschwindigkeit deines Spermas Gedanken gemacht? Falls nicht, wird es jetzt höchste Zeit. Wir verraten dir 9 wichtige Fakten, die du über Sperma wissen solltest.

1. Samen und Sperma sind nicht dasselbe

Mit Sperma, ausführlich Spermatozoon genannt, wird die Zelle bezeichnet, die dazu da ist, um eine Eizelle zu befruchten. Sperma sieht aus wie eine Kaulquappe und hat die Fähigkeit zu schwimmen. Neben dem Sperma ergießt sich bei jedem Samenerguss ebenfalls Samenflüssigkeit. In dieser Flüssigkeit schwimmt das Sperma, damit es sich besser fortbewegen kann. Das Sperma und die Samenflüssigkeit zusammen ergeben den Samen.

2. Dein Samen besteht überwiegend aus Wasser

In deinem Samen befindet sich nur etwa 1 Prozent Sperma. Denn Samen besteht überwiegend aus Wasser. Zusätzlich dazu enthält der Samen Fruchtzucker, Calcium und Protein. Sogar lebenswichtige Mineralien und Enzymen befinden sich in ihm. Daher ist Samen grundsätzlich ziemlich gesund und kann ohne Probleme verzehrt werden.

3. Du gibst bis zu 5 Milliliter Samen mit 600 Millionen Spermien pro Ejakulation ab

Bei jedem Samenerguss werden ca. 3 bis 5 Milliliter Samen abgegeben. Da der Samen aus vielen verschiedenen Komponenten besteht sind darin nur ca. 3 bis 5 Prozent an tatsächlichen Spermien enthalten. Das Aufkommen an eigentlichen Spermien liegt pro Samenerguss bei etwa 40 bis 600 Millionen Spermien. Die Anzahl der Spermien ist aber immer abhängig von deinem Alter, deinem Gesundheitszustand und äußerlichen Einflüssen wie Nikotin, Tabletten und Alkohol. Der Durchschnittswert liegt somit bei ca. 300 Millionen Spermien pro Samenerguss. Da ein sexuell aktiver Mann in seinem gesamten Leben zwischen 8.000 bis 14.000 Ejakulationen hat, vergießt er etwa 30 bis 50 Liter an Sperma in seinem Leben.

4. Samen werden nicht nur in den Hoden gebildet

Was dich wahrscheinlich besonders wundern wird: Samen werden nicht nur in den Hoden gebildet. Um genauer zu sein: Samen kommen aus genau drei Teilen des männlichen Körpers. Zunächst einmal werden Samen in der Prostata gebildet. Hier entsteht eine milchige Substanz, die hauptsächlich aus Mineralien, Eiweiß und Enzymen besteht. Darüber hinaus werden Samen in der Samenblase produziert. Hier werden ungefähr zwei Drittel der Flüssigkeit gebildet. Außerdem enthält der Samen aus der Samenblase besonders viel Fruktose. Der Rest wird, wie allgemein bekannt, in den Hoden hergestellt. Die Hoden produzieren neben Sperma ebenso noch eine andere Flüssigkeit.

5. Du produzierst eine gigantische Menge an Sperma

Auch wenn es sich zunächst einmal unglaublich viel anhört: Jeder Mann produziert täglich ca. 150 Millionen Spermien. Wenn du das umrechnest, produziert dein Körper gleich mehrere Tausende von Spermien pro Sekunde. Daher ist es umso wichtiger regelmäßig einen Samenerguss zu haben, um sich zu „entleeren“.

6. Die meisten Spermien von dir sind nutzlos

Trotz der hohen Anzahl an Spermien sind die meisten davon eher nutzlos. Nur etwa die Hälfte deiner Samen können nach der Ejakulation wirklich schwimmen. Somit fällt die Wahrscheinlichkeit auf eine Befruchtung deutlich milde aus. Der Rest des Samenergusses ist zudem enorm träge. Grundsätzlich sind bis zu etwa 90 Prozent deiner Spermien nicht ideal geformt und somit nahezu regungslos. Zusätzlich dazu kann die Qualität deiner Samen durch Umwelteinflüsse, ein hohes Alter und einen ungesunden Lebensstil negativ beeinflusst werden.

7. Deine Spermien erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 17 Stundenkilometer

Bei der Ejakulation erreichen die Spermien, die über dein bestes Stück abgesondert werden, eine Geschwindigkeit von bis zu 17 Kilometer pro Stunde. Sobald das Sperma den Penis verlässt und sich nicht mehr in deinem Körper befindet, verlangsamt sich die Geschwindigkeit enorm. Vor allem beim Eindringen in den Körper der Frau sinkt die Geschwindigkeit rapide. Auf dem Weg in Richtung Gebärmutter bewegen sich deine Spermien mit einer minimalen Geschwindigkeit von nur noch 0,0002 Kilometer pro Stunde fort. Umgerechnet legen sie damit gerade einmal einen Weg von bis zu 4 Millimeter pro Minute hinter sich.

8. Enorm klein und 64 Tage lang haltbar

Wusstest du schon, dass jedes Spermium eine Reifezeit von ungefähr 64 Tagen benötigt? Ist ein Spermium erst einmal gereift, kann es bis zu einem Monat in seinem Depot in deinem Körper überleben. Somit ist dein Sperma bis zu vier Wochen voll einsatzfähig und verliert erst danach seine Befruchtungsfähigkeit. Sobald Spermien den Körper verlassen und sich beispielsweise in der Gebärmutter einnisten, sind sie immerhin noch bis zu 7 Tage lang lebensfähig. So effektiv Sperma auch sein kann, die geringe Größe eines einzelnen Spermiums ist immer wieder verblüffend. Ein durchschnittliches Spermium hat gerade einmal die Größe von 0,06 Millimetern. Wenn man alle Spermien pro Samenerguss aneinanderreihen würde, würde das dennoch eine Gesamtlänge von bis zu 18 Kilometern ergeben.

9. Wann gilt mein Sperma als fruchtbar?

Damit Sperma als fruchtbar gilt, sollte das Ejakulat mindestens 20 Millionen Spermien pro Milliliter besitzen. Das sind insgesamt ca. 40 bis 600 Millionen Spermien pro Samenerguss. Zusätzlich dazu müssen mindestens die Hälfte aller Spermien gut entwickelt und ebenso beweglich sein. Denn selbst mit zig Millionen an Spermien schafft es letztendlich nur ein einiges Spermium, in die Eizelle einzudringen. Und selbst das gelingt nur bei optimalen Bedingungen. Damit eine Schwangerschaft entsteht, müssen außerdem nicht nur die Spermien des Mannes optimal funktionieren, sondern ebenso die Empfänglichkeit und Fruchtbarkeit der Frau sichergestellt werden. Eine tatsächliche Schwangerschaft gilt somit als absoluter Glückstreffer und kommt nur selten beim ersten Sex zustande.


Das könnte dich auch interessieren

Wo findet man schneller Sextreffen?

Hobbyhuren im Internet finden und bestellen

Poppen.de im Testbericht

Es gibt die unterschiedlichsten Sex-Seiten im Internet. Die einen nennen sich Sexportale, die anderen nennen sich Sex-Communitys und dann gibt es auch ..... Weiter lesen

Hobbyhuren sind ein großer Trend – denn man muss dazu nicht in ein Bordell, sondern besucht die Hobbyhure einfach zu Hause oder lädt sie zu sich ein. Doch wo findet ..... Weiter lesen

Poppen ist das richtige Portal für dich, wenn du auf der Suche nach unverbindlichen, erotischen Treffen bist. Fast alle Mitglieder wünschen sich auf dem Portal Sextreffen, ..... Weiter lesen


Dafür interessierten sich andere Leser

Empfehlungen